Mo 25.3.24 // 19 Uhr // Saal
Foyer-Bar ab 18 Uhr
Unsere Zeit verstehen

Im Krieg. Zwei illustrierte Tagebücher aus Kiew und Sankt Petersburg

Ein Abend mit Nora Krug

Moderation: Barbara Yelin

Wie fühlt es sich an, wenn die Heimat zerstört wird? Oder wenn das Heimatland einen Krieg führt, den man selbst nicht will? Wenige Tage nach der russischen Invasion der Ukraine hat die international gefeierte deutsch-amerikanische Autorin und Illustratorin Nora Krug (»Heimat – Ein deutsches Familienalbum« u.a.) Kontakt zu einer ukrainischen Journalistin und einem russischen Künstler aufgenommen, hat deren Berichte gesammelt und illustriert. In einer einzigartigen Verbindung aus Text und Illustration umfasst dieses Buch das erste Jahr eines Krieges, von dem die Welt dachte, er würde keine sechs Tage dauern. Einzigartiger und erschütternder visueller Journalismus, bereits nominiert für den Pulitzer Preis (Penguin // dt. von Alexander Weber, Nora Krug).