Do 15.3.07 // 20 Uhr // Bibliothek

Grüner Engel, blaues Land

Lesung mit Dagmar Leupold

Fast wäre es nach dem ersten Weltkrieg der einzige Staat in Europa mit Esperanto als Landessprache geworden, Moresnet, ein kleines Länderdreieck zwischen den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Die Utopie einer völkerverbindenden Sprache ist mittlerweile untergegangen, die Geschichte dieses kleinen Staates längst vergessen. Der Historiker Johannes macht sich daran, sie zu schreiben. Er lädt die junge Archäologin Sophia zu einer Forschungsreise nach Moresnet ein. Diese wird zu einer Reise zögerlicher Näherungen, der Offenbarung ihrer Lebensgeschichten, und der Begegnung mit Menschen ganz anderer biografischer Prägung. Der Anspruch auf Glück und Verständigung stellt sich in Dagmar Leupolds neuem Buch in seiner privaten wie auch gesellschaftlichen Dimension.

Moderation: Eberhard Falcke