Mo 11.10.10 // 20 Uhr // Große Aula der LMU
Geschwister-Scholl-Platz
Literatur(ausser)haus

Freiheit

Lesung mit Jonathan Franzen

Einführung: Tobias Döring (LMU München)

Patty und Walter Berglund, Vorzeigeeltern und Umwelt pioniere, geben ihren Nachbarn plötzlich Rätsel auf: Ihr halbwüchsiger Sohn zieht zur republikanischen Familie nebenan, Walter lässt sich zum Schutz einer einzigen Vogelart auf einen zwielichtigen Pakt mit der Kohleindustrie ein, und Patty, Ex-Sportlerin und Eins-A-Hausfrau, lebt auf einmal ihre kühnsten Träume aus.
Nach dem Welterfolg von »Die Korrekturen« erzählt Jonathan Franzen in seinem neuen, großen Roman (Deutsch von Bettina Abarbanell und Eike Schönfeld) von den tragikomischen Verwerfungen zeitgenössischer Liebe und Ehe, Freundschaft und Sexualität. Es ist ein »großes Trost- und Hoffnungsbuch des zerzausten, erschöpften, an sich selbst irre gewordenen amerikanischen Liberalismus.« (Süddeutsche Zeitung).
Veranstaltung in deutscher Sprache.

Medienpartner: Süddeutsche Zeitung