Mo 20.7.20 // 20 Uhr // Saal & Livestream
Einlass 19.30 Uhr
Studio Salvatorplatz

Die rechtschaffenen Mörder

Lesung mit Ingo Schulze

Moderation: Niels Beintker (Bayerischer Rundfunk)

Sein Literaturfest-Programm im vergangenen Herbst widmete Ingo Schulze der »Welt nach 89«, in diesem Frühjahr legte er einen hochgelobten und auch vieldiskutierten Roman über die Welt 30 Jahre nach dem Mauerfall vor (S. Fischer Verlag). Das Setting erinnert an eine reale Buchhandlung samt -händlerin in Dresden, doch hier heißt der Protagonist Norbert Paulini, Antiquar ebenfalls in Dresden, gebildet, geachtet, unverwüstlich auch dann noch, als sich die Zeiten ändern und ihm das Internet Konkurrenz macht. Doch plötzlich steht er als aufbrausender, unversöhnlicher Mensch da, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Was ist er: Opfer? Mörder? Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär? Ingo Schulze zieht uns den Boden der Gewissheiten unter den Füßen weg.