Do 1.12.16 // 20 Uhr // Saal
›Ahnen und Wissen‹ – Naturwissenschaft und Literatur

Die Menschheit schafft sich ab

Ein Abend mit Harald Lesch

Harald Lesch, Astrophysiker, Philosoph und kluger Kopf so beliebter Fernsehsendungen wie »alpha-Centauri«, »Denker des Abendlandes« oder »Die 4 Elemente«, beschäftigt sich in seinem neuen Buch (Komplett-Media Verlag) mit unser Heimat: der Erde, die seit 4,5 Milliarden Jahren ihre Bahn um die Sonne zieht. Seit gerade mal 160.000 Jahren greift der Mensch in die Natur ein, immer tiefere Spuren hinterließ das »Anthropozän«, das Menschenzeitalter, vor allem in den letzten 2.000 Jahren. Sägen wir den Ast, auf dem wir sitzen, langsam aber sicher selbst ab?

Büchertisch: Liebig Buchhandlung
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 15.- / 10.-