Mi 22.10.03 // 0 Uhr // Saal
Russland erlesen

Die Abgründe meines Jahrhunderts

Alexander Jakowlew im Gespräch mit Hans-Peter Dürr

Alexander Jakowlews, Jahrgang 1925, erlebte alle Stationen der sowjetischen Geschichtsperiode: Kindheit und Jugend verbringt er unter Stalin und im Krieg mit den Deutschen. Nach dem Studium der Pädagogik dient er im Apparat der KPdSU und wird später Redenschreiber für Chruschtschow und Breschnew. Von 1973 bis 1983 ist er Botschafter in Kanada, danach Leiter des Instituts für Weltwirtschaft und Internationale Beziehungen an der Moskauer Akademie der Wissenschaften. Als Architekt der Perestroika und Vater der Glasnost gestaltete er mit Gorbatschow den Umbruch des Sowjetreichs. Seine Memoiren sind das Zeugnis eines Zeitgenossen und Mitgestalters der Ereignisse, und es sind die scharfsinnigen Analysen eines Historikers, der die Dokumente befragt. Der Physiker Hans-Peter Dürr, Gründer und Vorstand des Global Challenges Network e.V., erhielt 1987 den Alternativen Nobelpreis. Friedrich Hitzer, Autor, Übersetzer und Kenner osteuropäischer Geschichte engagiert sich seit langem als Kulturvermittler.

Moderation: Friedrich Hitzer