Do 8.1.09 // 0 Uhr // Bibliothek

Der Schrecken des Anfangs. Gründung und Gewalt

Internationales Symposium

Das Symposium der Münchner DFG-Forschergruppe »Anfänge (in) der Moderne« diskutiert Phänomene der Gewalt, die am Anfang von Gesellschaft, Staat, Religion oder Kultur stehen, und ihre Reflexion in Kunst, Literatur und Philosophie.
Mit Beiträgen von Manfred Schneider (Bochum), Alfred Hirsch (Essen), Cordula Lemke (Berlin), Susanne Gödde (München), Bernhard Teuber (München), Yuan Jing (München), Giuliana Parotto (Triest), Anton Schütz (London), Davide Giuriato (Frankfurt am Main), Markus Wiefarn (München) und Ethel Matala de Mazza (Konstanz).

Die Veranstaltungen sind öffentlich.
Anmeldung unter: michael.ott@germanistik.uni-muenchen.de
Programm und weitere Infos: www.lmu.de/anfaenge