Do 10.5.01 // 0 Uhr // Foyer
Literatur und Wirtschaft im Dialog

Der Generationswechsel: Aufbruch zu welchen Ufern?

Podiumsdiskussion mit Friedrich von Bohlen, Barbara Bronnen und Daphne Wagner

Moderation: Hans-Michael Besig

Der laufende Streit um die Alt-68er lenkt die öffentliche Aufmerksamkeit von der viel wesentlicheren Frage ab: Welcher Gesellschaftsstil leitet sich aus dem aktuellen Generationsdiskurs ab? Ist Erbengeneration gleichzusetzen mit den Attitüden der Erlebnisgesellschaft und der Postmoderne? Wie vielschichtig das Erbe ausfallen kann, zeigt sich an den Lebenswegen und –werken von Friedrich von Bohlen, Barbara Bronnen und Daphne Wagner. Der Krupp-Nachkomme Bohlen gehört als Chef des Heidelberger Biotech-Unternehmens Lion Bioscience zu den Protagonisten der New Economy. Barbara Bronnen setzt sich in ihrem Roman »Das Monokel« (dtv Verlag) mit der schillernden Persönlichkeit ihre Vaters Arnolt Bronnen auseinander. Die Schauspielerin Daphne Wagner (Münchner Kammerspiele) wurde in Bayreuth als Tochter von Wieland, dem Enkel von Richard Wagner, geboren.