Mi 16.3.11 // 20 Uhr // Saal
Krimifestival München

BKA – Die Jäger des Bösen

Buchpremiere mit Michael Jürgs

Die organisierte Kriminalität ist im 21sten Jahrhundert sowohl in der realen Welt als auch in der virtuellen des Internet zu einem globalen Geschäft geworden. Vorgeführt wird sie in spannenden Fernsehserien. Doch wie ermitteln die Beamten von BKA und EUROPOL und Scotland Yard tatsächlich vor Ort? Wie werden Terroristen, Finanzbetrüger, Mörder, Rauschgifthändler, Pädosexuelle in Wirklichkeit gejagt? Ist der Kampf gegen das Böse überhaupt je zu gewinnen? Und gibt es so etwas wie eine gerechte Strafe für die Kriminellen der Neuzeit? Der Bestsellerautor Michael Jürgs erhielt Zugang ins Innere der Behörde und erlaubt nun erstmals einen Blick hinter die Fassaden der Festung BKA.

Michael Jürgs, Journalist und vielseitiger Autor, war u.a. Chefredakteur des stern. Er hatte insbesondere mit Biographien über Romy Schneider, Günter Grass oder Axel Springer sowie mit Sachbüchern wie »Der kleine Frieden im Großen Krieg« oder seiner Bilanz der deutschen Einheit unter dem Titel »Wie geht`s, Deutschland?«, die zum Teil verfilmt wurden, großen Erfolg. Seine Streitschrift »Seichtgebiete – warum wir hemmungslos verblöden« stand monatelang auf allen Bestsellerlisten.

Moderation: Georg M. Oswald

»Nicht die Kriminellen sind das Böse, sondern die Kriminalität. Wie die Polizei sie bekämpft, ist spannender als jeder Tatort.« (Michael Jürgs)