Do 10.3.05 // 0 Uhr // Foyer
bewegungsfreiheit

bewegungsfreiheit

Ein Abend mit Doris Knecht, Björn Kuhligk und Anna Zoitke

Hurra. Jetzt wissen wir endlich: Wie lebt es sich zwischen zwei Städten? Wie lebt man als Frau unter Männern? Wie bekommt man Zwillinge? Auf all diese bedrängenden Fragen des Alltags gibt es endlich Antworten. Doris Knecht liefert sie seit Jahren in ihren Kolumnen im Magazin des Schweizer Tagesanzeigers und unter dem völlig berechtigten Titel »Hurra. Anleitung zum Doppelleben in 111 Schritten« (Czernin Verlag) sind sie nun gesammelt erschienen und bieten auch uns Lebenshilfe. Einen »Spaziergang mit Romy Schneider« unternimmt Björn Kuhligk in seinem neuen Gedichtband »Großes Kino« (Berlin Verlag). Im Zoom seiner lakonischen Sprachkamera stehen aber nicht nur die großen Stars, sondern die Du-und-Ichs, unsere Wünsche und Leidenschaften, zum Beispiel »Sie kocht am liebsten Pasta«. Dazu noch »Anna Zoitke«, das kleine, feine Soloprojekt vom Münchener Lokalmatador Andreas (»Crash Tokio«) Höfer. Ruhiges eingängiges Elektro-Songwriting mit deutschen Texten. Und natürlich DJ Michi Mettke (compost records).