Mi 10.11.04 // 20 Uhr // Saal

Auf der anderen Seite der Welt

Zsuzsa Bánk und Judith Hermann lesen Dieter Forte

Deutschland in den fünfziger Jahren: Ein junger Mann reist mit Zug und Schiff in ein Sanatorium auf einer entlegenen Nordseeinsel. Er ist lungenkrank, jeder Tag kann der letzte sein. Während das Land sich blind für die Vergangenheit dem Wiederaufbau und Wirtschaftswunder hingibt, scheint in der zauberbergartigen Isolation der Heilanstalt die Zeit abgeschafft. Umgeben von den steten Naturgewalten geht es für die Bewohner des Sanatoriums »auf der anderen Seite der Welt« nur um Leben und Tod, und um ein erinnerndes Erzählen, das nicht enden darf. Mit überwältigender Sprachmächtigkeit, mit Scharfblick und zutiefst humanistischem Impetus malt Forte das vielfarbige, detailreiche und umfassende Panorama der deutschen Nachkriegsgesellschaft – ein Triumph der Erinnerung und ein erzählerischer Kosmos ohnegleichen. Die Autorinnen Zsuzsa Bánk (»Der Schwimmer«) und Judith Hermann (»Sommerhaus, später«, beide S. Fischer Verlag) lesen aus dem neuen Werk von Dieter Forte, der aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst lesen kann.