Do 4.4.19 // 20 Uhr // Saal
Foyer-Bar ab 19 Uhr

Alle Zeit der Welt

Ein Abend mit Thomas Girst

Moderation: Ingeborg Harms (Universität der Künste, Berlin)

Thomas Girst, Kunsthistoriker, Autor und Europäischer Kulturmanager des Jahres 2016, versammelt in seinem neuen Buch (Hanser Verlag) Geschichten über erstaunliche Dinge, die viel Zeit brauchen. Es sind Geschichten von Menschen mit langem Atem – doch es geht ihm mitnichten um neue Dogmen oder Digital Detox. Es geht ihm um Schönheit und um das, wozu der Mensch fähig ist, wenn er sich die Zeit dafür nimmt. »In der Ära des Algorithmus verwende ich mich für den Zufall«, so Thomas Girst, »in der Epoche der Abkürzung preise ich den Umweg.« Ein ganz und gar antizyklisches Buch, eine Feier der Langsamkeit gegen das Tempo der Gegenwart– vorgestellt in Lesung und Gespräch.