Das Literaturhaus bleibt leider geschlossen

KULTUR-LOCKDOWN IM NOVEMBER

Liebes Literaturhaus-Publikum,

wir hatten fast damit gerechnet, aber deswegen trifft uns der erneute Kultur-Lockdown nicht weniger hart. Denn das Literaturhaus lebt von der Begegnung, vom Austausch –  von Ihnen, unserem kulturbegeisterten Publikum.  Aber es hilft nichts: Alle Veranstaltungen entfallen, das Literaturhaus muss vom 2. bis zum 30. November geschlossen bleiben. Das gilt auch für die aktuelle AUSSTELLUNG und die BRASSERIE OskarMaria. Das Literaturhaus als geschlossene Festung – kein schöner Gedanke. Denn natürlich brauchen wir die Kunst und kluge Menschen, die sie uns nahe bringen, jetzt besonders. Aber zum Glück gibt es Bücher, und die vielen spannenden Neuerscheinungen dieses Herbstes helfen uns über diese Zeiten.

Die ganze Belegschaft geht nun erneut in Kurzarbeit. Noch bitterer ist es, die vielen großartigen Autorinnen und Autoren wieder auszuladen.  Dabei hatten sich das gesamte Team und unser Publikum so diszipliniert ans Maskentragen und an die Abstände gehalten. Dafür danken wir allen sehr herzlich. Die Hygienemaßnahmen werden wir auch nach der Wiedereröffnung ab 1. Dezember sorgfältig einhalten.

Über alle Neuigkeiten halten wir Sie hier und auf unseren Social Media-Kanälen auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund.

Herzlich,

Ihre Tanja Graf und das Literaturhaus München-Team

 

© Alke Müller-Wendlandt