Mo 27.3.17 // 20 Uhr // Saal
Refugees. Eine Herausforderung für Europa

Wo Mut die Seele trägt – Wir Frauen in Afghanistan

Ein Abend mit Nahid Shahalimi

Nahid Shahalimi wurde in Afghanistan geboren, floh in den 1980er-Jahren mit Mutter und Schwestern nach Kanada und lebt seit 2000 in München. Für ihr Buch (Elisabeth Sandmann Verlag) reiste sie nach Afghanistan und sprach mit afghanischen Frauen. Wir hören von Mädchen, die rasant Skateboard fahren, und von Frauen, die sich ohne Angst politisch engagieren.
Aber wir hören auch von solchen, die Opfer wurden und deren Familien ihre Geschichten erzählen. Nahid Shahalimi notierte beeindruckende Lebensgeschichten voller Stärke und Zuversicht.

Moderation: Elisabeth Sandmann

Veranstaltung im Rahmen des »Münchner Stiftungsfrühlings«
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit dem Afghanischen Frauenverein e.V.
Eintritt: Euro 10.- / 7.-

»Die Geschichte der starken Frauen Afghanistans ist kaum erzählt. Die Künstlerin und Autorin Nahid Shahalimi ist eine von ihnen. In ihrem Buch gibt sie den Afghaninnen eine Stimme und ein Gesicht, und uns, den Lesern, eine Vorstellung davon, wie viel Kraft, Willen und Weisheit in ihnen steckt.« (Susanne Koelbl, DER SPIEGEL)