Do 12.9.02 // 0 Uhr // Saal
Nordische Literatur

Wenn ich bei dir bin

Lesung mit Linn Ullmann

An einem warmen Sommerabend stehen Stella und Martin auf dem Dach eines Hauses in der Osloer Innenstadt. Gemeinsam balancieren sie am Dachrand entlang, gehen vor und zurück. Tanzen sie oder kämpfen sie? Plötzlich stürzt die junge Frau in die Tiefe. In dem kurzen Moment ihres Falls verlieren Martin seine Frau, Amanda und Bi ihre Mutter und der alte Axel Grutt eine Freundin. War es ein Unfall, oder war es Mord? Hat Martin seine Frau vom Dach heruntergestoßen oder ist Stella von alleine gesprungen?
Im Laufe der Ermittlungen erzählen alle, die Stella kannten, von sich selbst, ihren Träumen, ihren Sorgen und ihrem Verhältnis zu Stella.
Voller Melancholie und Wärme schreibt Linn Ullmann in ihrem neuesten Roman über die unstillbare Sehnsucht des Menschen nach Nähe und Zärtlichkeit. Sie zeichnet eindringliche Porträts der Personen und entwirft ein Amalgam aus Stimmen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Linn Ullmann wurde 1966 in Oslo geboren. Sie ist die Tochter von Liv Ullmann und Ingmar Bergmann. Bevor sie anfing zu schreiben, arbeitete sie u.a. als Model und Journalistin. 1999 erschien ihr erster Roman »Die Lügnerin« bei Droemer. Linn Ullmann ist verheiratet und lebt mit Mann und Kindern in Oslo.

Moderation: Margarete von Schwarzkopf
Lesung des deutschen Textes: Juliane Köhler