Mo 21.2.11 // 0 Uhr // Saal

Unschuldige Tage im Krieg

Lesung mit Mario Fortunato

In seinem fulminant erzählten neuen Roman (Deutsch von Marianne Schneider) fängt Mario Fortunato Augenblicke der Liebe in ungewöhnlichen Zeiten ein. Ein Kuss mit unerhörten Konsequenzen verbindet Menschen im ländlichen Italien mit Londoner Intellektuellen, Mussolinis Soldaten mit der englischen Kolonialgesellschaft in Afrika oder dem einfachen Volk in Russland, Männer mit Frauen und Männer mit Männern. Mitten in einer weit gespannten Weltkriegskulisse kreuzen sich die Wege einer italienischen Familie und eines Piloten der Royal Air Force, die sich gegen die Herrschaft des Faschismus auflehnen. Doch zuvor müssen sie sich mit ihren kulturellen Befangenheiten und sexuellen Vorurteilen auseinandersetzen. Fortunatos Buch ist eine nachdenkliche Schilderung eines hierzulande kaum bekannten Kapitels europäischer Geschichte.
Veranstaltung in italienischer und deutscher Sprache

Moderation: Marion Bösker
Dolmetscherin: Elisabetta Cavani
Lesung des deutschen Textes: Helmut Becker