Do 24.11.05 // 0 Uhr // '.get_field("event_ort"); ?>

Unfreiwillige Wanderjahre. Auf der Flucht vor Hitler durch drei Kontinente

Egon Schwarz im Gespräch mit Uwe Timm

Egon Schwarz, einer der renommiertesten Germanisten der USA, wurde 1938 als Sechzehnjähriger von den Nazis aus Österreich vertrieben und zog in einer lange Jahre währenden Irrfahrt durch die halbe Welt. Als Hilfsarbeiter, Hausierer, Laufbursche, Dolmetscher und in etlichen anderen aus der Not geborenen Berufen schlug er sich durch, bis er seinen Lebenswunsch verwirklichen und studieren konnte. Sein berühmter Lebensbericht ist ein ebenso berührender wie aufschlussreicher Beitrag zur deutschen Exilliteratur. Uwe Timm schrieb das Nachwort zur eben erschienenen Neuauflage und nimmt das Gespräch mit Egon Schwarz auf.