Fr 22.1.10 // 00 Uhr // Saal

Thomas Manns ›Betrachtungen eines Unpolitischen‹

Lesung und Gespräch mit Hermann Kurzke und Dirk Heißerer

Berühmt, berüchtigt und zugleich unbekannt: Die Neuausgabe der »Betrachtungen eines Unpolitischen« (1918) wird als Doppelband der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe der Werke Thomas Manns im S. Fischer Verlag in einer ungewöhnlichen Form präsentiert. Der Herausgeber Hermann Kurzke (Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Universität Mainz im Ruhestand) hat sich mehr als 40 Jahre mit diesem Werk beschäftigt, das er als das »dunkle Zentrum« im Leben und Werk Thomas Manns bezeichnet. In diesem »Betrachtungsroman« aus dem Ersten Weltkrieg, wie Thomas Mann sein Buch selbst genannt hat, finden wir deutlich hörbare Streitgespräche mit dem Bruder Heinrich um die Frage, was Politik und Dichtung miteinander zu schaffen haben. Sie sind zum einen die Vorwegnahme der Streitgespräche im Zauberberg, lassen aber auch einen Thomas Mann erkennen, der zwischen autobiographischer Reflexion und kühner Voraussicht die Zeichen seiner Zeit wie kein zweiter verstanden und gedeutet hat.

Mitglieder des Thomas-Mann-Förderkreises erhalten die Karten zum ermäßigten Preis