Di 15.3.11 // 20 Uhr // Saal
Krimifestival München

Startschuss zum Krimifestival 2011

Buchpremieren mit Friedrich Ani und Peter Probst

Gleich zwei (literarische) Münchner Privatdetektive geben mit ihren neuen Büchern den Startschuss zum Krimifestival München 2011!

»Manche Menschen, dachte Süden, werden erst durch Ihr Verschwinden sichtbar.« Der preisgekrönte Münchner Krimiautor Friedrich Ani stellt seinen neuen Tabor-Süden-Kriminalroman »Süden« vor. Zurück in München erhält Ex-Kommissar Tabor Süden, der jetzt als Privatdetektiv arbeitet, den Auftrag, nach dem Wirt Raimund Zacherl zu suchen. Der Fall ist genau das Richtige für den ehemals so erfolgreichen Ermittler: Ein Mann verlässt sein Durchschnittsleben, und jeder fragt sich, warum. Mit seinen besonderen Methoden findet Süden die Spur des Wirts und verfolgt sie bis nach Sylt – sehr bald hat er begriffen, dass niemand den Mann wirklich kannte.

In Peter Probst zweiten Kriminalroman »Personenschaden« taucht Privatermittler Anton Schwarz tief in die Welt der Eisenbahner ein. Seit Lokführer Klaus Engler ein junger Mann vor den Zug gesprungen ist, wird er von schweren Schuldgefühlen geplagt. Doch damit nicht genug, fühlt er sich von Unbekannten verfolgt und bedroht. Schwarz wird von Engler beauftragt, diese Unbekannten ausfindig zu machen. Kurz nachdem Schwarz den Auftrag übernommen hat, springt ein weiterer Selbstmörder vor Englers Zug. Zufall?

Musikalisch wird der Abend von der Münchner Blues-Band »Schorsch & de Bagasch« begleitet, die eigens einen Tabor-Süden-Song komponiert hat.

Musik: Schorsch & de Bagasch

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München