Di 30.4.13 // 20 Uhr // Foyer

SPEX 33 1/3 Jahre Pop

Lesung, Gespräch und Sound mit Max Dax, Anne Waak und Andreas Neumeister

Die Bibel für die Jünger des Pop
Die SPEX, erstmals erschienen 1980, ist DAS Magazin für Popkultur. Sie erfand und etablierte die Sprache, in der in Deutschland seither über Popkultur gesprochen wird. Autoren wie Diedrich Diederichsen und Rainald Goetz, Klaus Theweleit und Georg Seeßlen schrieben und schreiben in der SPEX über den Stand der Dinge – in Musik, Kunst, Mode, Film und Literatur. Max Dax und Anne Waak arbeiteten beide über Jahre bei der SPEX – er als Chefredakteur, sie als feste Redakteurin. Sie haben die besten Texte aus 33 1/3 Jahren ausgewählt und in einem Buch versammelt, das dem Pop ein Denkmal setzt! Sie stellen ihr Buch in Lesung und Gespräch zusammen mit dem Autor und passionierten Musikkonsumenten Andreas Neumeister (»Gut laut. Version 2.0«, Suhrkamp) vor.
Anschließend Drinks und DJ Set mit Max Dax. Ab 19 Uhr Bewirtung an der Bar.

Moderation: Jens Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung)

Veranstalter: Metrolit Verlag, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.-
Büchertisch: Optimal-Records
Studenten-Special: Euro 5.-