Do 24.2.00 // 0 Uhr // Saal/Foyer
prosa, pop & poesie

Sibylle Berg meets Sina

Sie gilt als die »Designerin des Schreckens« (SZ), die den »trotzig-trostlosen Sound der neunziger Jahre« (NZZ) trifft und eine »bittere Melange aus Ingeborg Bachmann, Stephen King und MTV« (facts) bietet. In ihrem neuen Roman »Amerika« warnt Sibylle Berg: paßt auf, was ihr träumt, es könnte in Erfüllung gehen. Sie begleitet ihre Figuren bei der Realisierung ihrer Träume ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten und läßt sie – ein Novum in ihren Texten – alle überleben. Sibylle Berg tritt zusammen mit der erfolgreichen Schweizer Rockpoetin Sina auf, für deren neues Album »4« sie einige Songtexte geschrieben hat. Zum Auftakt der Reihe »prosa, pop & poesie« stehen beide erstmals gemeinsam auf der Bühne.

Einführung: Rainer Moritz