Mo 2.4.01 // 0 Uhr // Bibliothek

Sei froh, dass du lebst!

Lesung mit Asta Scheib

Asta Scheib, 1939 im Rheinland geboren, begann ihre literarische Arbeit mit Kurzgeschichten. Rainer Werner Fassbinder verfilmte ihre Erzählung »Angst vor der Angst«. Asta Scheib lebt heute in München und erhielt 1993 den Ernst-Hoferichter-Preis. In ihrem neuen Roman »Sei froh, dass du lebst!« entwirft sie ein respektloses, melancholisches und komisches Portrait der Fünfziger Jahre. Sie erzählt die Geschichte des Kriegskindes Agnes, das 7jährig das Ende des Krieges mitbekommt, ständig hungrig, fasziniert vom Glanz des Wirtschaftswunders, neugierig auf alles, was die Erwachsenen vor ihr verbergen wollen. Stück für Stück hebt sich der Schleier der Halbwahrheiten und Illusionen. Agnes lernt, Schein von Sein zu unterscheiden, und wird erwachsen – wie das Land, in dem sie lebt.

Einführung: Michael Bauer