Mi 15.9.10 // 0 Uhr // Saal

Schuld

Buchpremiere mit Ferdinand von Schirach

Moderation: Georg M. Oswald

Nach »Verbrechen« legt der Autor und Strafverteidiger Ferdinand von Schirach nun einen neuen Erzählungsband vor: Ein Mann bekommt zu Weihnachten statt Gefängnis neue Zähne. Ein Junge wird im Namen der Illuminaten fast zu Tode gefoltert. Die neun Biedermänner einer Blaskapelle zerstören das Leben eines Mädchens und keiner von ihnen muss dafür büßen. Ferdinand von Schirach versammelt in seinem neuen Buch die unterschiedlichsten Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers. Mit bohrender Intensität und in unvergleichlich lyrisch-knapper Sprache stellt er leise aber bestimmt Fragen nach Gut und Böse, Schuld und Unschuld – und nach der moralischen Verantwortung eines jeden Einzelnen. Es moderiert der München Autor und Anwalt Georg M. Oswald.