Do 31.5.12 // 20 Uhr // Bibliothek

Robinsons blaues Haus

Lesung mit Ernst Augustin

Ernst Augustins großer neuer Roman ist eine Fabel vom letzten Robinson in einer Welt nicht mehr vorhandener Freiräume: in Grevesmühlen und in blauer Südsee, im Londoner Kerker und im Spiegelhaus auf dem Wyman Tower. Es gibt einen hochpolierten Freitag, eine Dame mit Schritt, eine abgesoffene Kirche, ein Imperium von Besenkammern, illuminierte Zahnbürsten, Tangomusik und bernsteinfarbenes Licht. Wolfgang Hinze liest Passagen aus dem Buch, das Ernst Augustin im Gespräch mit Cornelia Zetzsche vorstellen wird.

Lesung: Wolfgang Hinze
Moderation: Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk)

Veranstalter: C.H. Beck Verlag, Stiftung Literaturhaus, in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Büchertisch: Lehmkuhl
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

»Das Buch einem literarischen Genre zuordnen zu wollen, ist nur möglich, wenn man dieses neu kreierte. Anstatt es Roman zu nennen, könnte man sagen, es sei ein Augustin: eine spirituelle Räuberpistole, phantastische Autobiografie, Schelmengeschichte, Tagebuch. ‘Robinsons blaues Haus’ ist ein literarisches wie auch ein architektonisches Kunstwerk.« (Carsten Hueck, Deutschlandradio Kultur, 14. Februar 2012)