Karten-VVK startet am 1.3.2020
Do 30.4.20 // 20 Uhr // Saal (3. OG)
Foyer-Bar ab 19 Uhr

Palast der Miserablen

Lesung mit Abbas Khider

Gespräch: Julia Encke (FAS)

Shams Hussein ist ein normaler Junge mit ganz normalen Träumen. In der Hoffnung auf ein friedlicheres Leben ziehen seine Eltern mit ihm und seiner Schwester aus dem Süden des Iraks nach Bagdad. Doch aus dem Streben nach einer besseren Zukunft wird in dem von Saddam Hussein beherrschten Land schnell ein Leben in existenzieller Not. Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten verhaftet; nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak, seit 2000 lebt er in Deutschland. Sein neuer Roman (Hanser) erzählt eine sehr persönliche, höchst lebendige Geschichte voll unvergesslicher Figuren.