Di 4.10.16 // 20 Uhr // Saal

›Mogador‹ & ›Das Leben ist kurz‹

Lesung mit Martin Mosebach

Martin Mosebach, eleganter Romancier und präziser Erzähler, legt in diesem Herbst gleich zwei neue Bücher vor (beide Rowohlt Verlag). Im Roman »Mogador« erzählt er die Geschichte eines Bankers, der in die Enge getrieben wird, aus dem Fenster springt – und nach Mogador flieht; ein tiefgründiger Gesellschaftsroman und gleichzeitig spannender Finanz-Thriller. Die Erzählungen in »Das Leben ist kurz« erscheinen wie Heilmittel auf die Schrecken, die im Roman erzählt werden. Es sind Schlaglichter, die von der Unwiederholbarkeit des Lebens berichten. Martin Mosebach stellt beide Bücher zusammen dem Literaturkritiker Gustav Seibt vor.

Moderation: Gustav Seibt

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.-