Mo 6.10.08 // 20 Uhr // Saal

Licht, Schatten und Bewegung. Mein Leben und meine Filme

Ein Abend mit Volker Schlöndorff

Volker Schlöndorff gehört zu den wenigen deutschen Filmemachern, die Weltruhm erlangt haben. In seiner Autobiographie schildert er seine Kindheit im Nachkriegsdeutschland und seine Jugend in Hessen, er berichtet von seinem politischen Engagement und von seinem Leben in Deutschland, Frankreich, Italien und Amerika. Er erzählt von Kollegen wie Jean-Pierre Melville und Rainer Werner Fassbinder, von Schauspielern wie Alain Delon und Jeanne Moreau und von der Verfilmung der »Blechtrommel«, für die er den ersten deutschen Nachkriegs-Oscar erhielt. Volker Schlöndorffs Leben ist geprägt von Sprachen und Ländern, von Begegnungen mit Künstlern und Kollegen – und nicht zuletzt von seiner eigenen filmischen Arbeit.
www.volkerschloendorff.com

Moderation: Kirsten Martins (BR)