Di 20.10.15 // 20 Uhr // Bibliothek

Künstlerroman

Ein Abend mit Gerhard Henschel & Hans Pleschinski

Weil seine neue Freundin in Aachen studiert, beschließt Martin Schlosser, sein Studium von Berlin nach Köln zu verlegen. Dort wird er von Andrea vor immer neue Herausforderungen gestellt und stößt sehr bald an seine Grenzen. In der Folge reist er nach Madrid, Paris und Nartum, muss Umzug um Umzug bewältigen und sorgt für Missstimmung im heimatlichen Meppen. Und zwischen langweiligen Jobs und philosophischen Höhenflügen wird ihm eines Tages schlagartig klar, was er will: Schriftsteller werden. Gerhard Henschel stellt zusammen mit Autor und Freund Hans Pleschinski den 6ten Teil seiner Chronik über Martin Schlosser (Hoffmann und Campe) vor.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchtertisch: Buch & Bohne
Eintritt: 9.- / 7.-

    »Beim Lesen der Schlosser-Romane kann man sich so fühlen, als lebte man ein zweites Leben.«
    (Ronald Meyer-Arlt, Hannoversche Allgemeine Zeitung)