Do 12.1.17 // 20 Uhr // Saal
Klassiker des Monats

Kontinent Doderer. Eine Durchquerung

Ein Heimito-von-Doderer-Abend mit Klaus Nüchtern

Lesung: Martin Feifel

Franz Carl Heimito Ritter von Doderer, geboren 1896, gestorben 1966, kam spät zu literarischen Ehren.
Wer ist der Autor der berühmten »Strudlhofstiege«? Den ersten Abend unserer neuen Reihe »Klassiker des Monats« widmen wir mit Heimito von Doderer einem Erzähler, dessen Werk »zu den schönsten, reichhaltigsten, formal avanciertesten und nicht zuletzt: lustigsten und unterhaltsamsten der Literatur, und nicht nur der österreichischen [gehört]« (Eva Menasse).

Die Romane Heimito von Doderers sind spannend, handlungsstark, figurenreich und komisch – 50 Jahre nach dem Tod des Autors bilden sie einen fast vergessenen literarischen Kontinent. Dieser ist jetzt neu zu entdecken in der aktuellen Biografie des Wiener Literaturkritiker Klaus Nüchtern. Akribisch, aber nie akademisch, kritisch, aber nie verbissen, wird Doderers verschlungener Weg vom NSDAP-Mitglied zum gefeierten Über-Österreicher der Nachkriegszeit verfolgt. Klaus Nüchtern registriert die restaurativen Tendenzen Doderers ebenso wie dessen Tuchfühlung mit der Avantgarde. Wir starten unsere Reihe »Klassiker des Monats« mit der Entdeckung eines zu Unrecht fast vergessenen Autors.

»(…) ein gewitztes, gedankenreiches, zur Doderer-Lektüre verführendes Buch«

Wolfgang Schneider, Literarische WELT

»Mit saloppem Ton und erfrischend unakademisch, zugleichaber akribisch recherchiert, macht Klaus Nüchtern Lust auf Doderer«

ORF