Do 21.4.16 // 20 Uhr // Saal

Kongs große Stunde – Chronik des Zusammenhangs

Ein Abend mit Alexander Kluge

Alexander Kluge durchmisst die Räume in uns Menschen und in unserer Millionen Jahre alten Vergangenheit in dreizehn Stationen unter wechselnden Perspektiven und immer in konkreten Geschichten. Es geht um »Reparaturerfahrung« als essenzielle Lebenspraxis ebenso wie um die genealogische Erinnerung an Vater und Mutter. Zu Alexander Kluges Chronik des Zusammenhangs (Suhrkamp Verlag) gehören aber nicht nur Personen, sondern auch Dinge mitsamt der in ihnen aufbewahrten menschlichen Arbeit. Sind solche Dinge nicht selbst oft »verzauberte Menschen« und bergen Romane?

Gute Theorie in konkrete Geschichten aufzulösen, das ist Alexander Kluges lebenslänglicher Ansatz. In der Konsistenz von Gedanken liegt für ihn Musik, und so setzt er mit diesem Buch gegen die vor fünfzehn Jahren erschienene »Chronik der Gefühle« nun den Kontrapunkt einer «Chronik des Zusammenhangs«.

Büchertisch: Buch und Bohne
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 12.- / 8.-