Fr 19.4.02 // 0 Uhr // Saal/Foyer

KÖNIG LUDWIG: REVISITED. Mythos, Absturz, Moderne

Ein Abend mit Alexandra Ihrig, Jean Louis Schlim und Armin Kratzert u.a.

Natürlich ist immer über Ludwig II geredet, über seine Schlösser gestaunt, über seinen Tod spekuliert worden. In jüngster Zeit aber beschäftigen sich Künstler wieder auf neue, frische, unverkrampfte Weise mit dem Märchenkönig: Der Avantgardekomponist Franz Hummel schrieb das erfolgreiche Musical, Georg Ringsgwandl tobte mit seinem Stück durch die Münchner Kammerspiele, Jean Louis Schlim erforschte Ludwigs sehr realen Traum vom Fliegen (»Ludwig II. Traum und Technik«, Buchendorfer Verlag), Robert Holzschuh edierte die homoerotischen Briefe des Königs (»Das verlorene Paradies Ludwig II.«, Eichborn Verlag), aus denen die Schauspielerin Alexandra Ihrig lesen wird, und Armin Kratzert veröffentlichte gerade »König Ludwig Love Sensation« (Lichtung Verlag), während im Hintergrund immer noch Hans Jürgen Syberbergs großartiger Ludwig-Film (»LUDWIG. Requiem für einen jungfräulichen König«) leuchtet. Ein Abend zum Staunen also: Mit Texten, Filmen, Musik, einem Rapper und – via satellite – Gaststar Michel Houellebecq aus Neuschwanstein…