Mi 22.10.97 // 0 Uhr // Bibliothek

In den Wind werfen. Versuche über Metabarbarisches

Gerschon Ben-David (1930-1975)

Gerschon Ben-David, 1930 als Sohn jüdischer Eltern in Köln geboren und 1975 in Jerusalem gestorben, verlor seine Familie durch den Holocaust, emigrierte nach dem Krieg nach Palästina, wo er in deutscher Sprache zu schreiben begann. In der Überlagerung einer dokumentarischen Stimme durch eine poetische vor dem Hintergrund der Auschwitz-Prozesse und der Berichte von Holocaust-Opfern entsteht in seine Gedichten eine eigene poetische Atmosphäre von hoher Intensität: Mit der Schasuspielerin Stella Avni und der Verlagsleiterin Renate Birkenhauer.