Mi 21.3.07 // 0 Uhr // Saal

Hilflos

Lesung mit Barbara Gowdy

Barbara Gowdy erzählt in ihrem neuen Roman von einem Mann, der von einer so heftigen Liebe zu einem Kind ergriffen wird, dass er es für sich haben will und entführt. Sie erzählt von der neunjährigen Rachel, ihrer Mutter Celia und von der Unmöglichkeit, Schutz zu bieten in der heutigen Welt.
Barbara Gowdy, geboren 1950, lebt in Toronto. Sie legt nach »Die Romantiker« ein mit großer Empathie erzähltes Drama einer Kindesentführung vor. Den deutschen Text liest der Schauspieler Stephan Bissmeier, der zurzeit an den Münchner Kammerspielen in »Glaube, Liebe, Hoffnung« zu sehen ist.

Moderation: Tilman Spengler