Mo 22.5.06 // 0 Uhr // Saal
Nordische Literatur

Herr Gustafsson persönlich

Lesung und Gespräch mit Lars Gustafsson zu seinem 70sten Geburtstag

Lars Gustafsson gilt als die Stimme Skandinaviens, als scharfsichtiger, dennoch humorvoller Weltbetrachter und als einer der ganz großen europäischen Erzähler. Viele seiner Bücher haben mit ihm selbst zu tun, es gibt eine ganze Reihe von Romanfiguren, die Lars heißen und am selben Tag Geburtstag feiern wie der Autor selbst. Gustafsson sieht das augenzwinkernd: Er habe in seinen Büchern verschiedene Lebensläufe für sich ausprobiert. Das philosophische Spiel mit der Identität zieht sich wie ein roter Faden durch das Werk des Autors, ebenso wie sein feiner Sinn für Humor und die ewige Frage nach Gut und Böse.
Thomas Steinfeld spricht mit Lars Gustafsson, der am 17. Mai seinen 70. Geburtstag feiert, sein Verleger Michael Krüger liest Passagen aus dem Werk.

Lars Gustafsson wurde am 17. Mai 1936 in Våsteras in Schweden geboren. Er studierte Mathematik, Ästhetik, Soziologie, Literaturgeschichte und Philosophie in Uppsala und Oxford. 1961 Promotion zum Dr. phil. 1979 Habilitation. Ab 1960 arbeitete er als Literaturkritiker für die Stockholmer Literaturzeitschrift „Bonniers Litterära Magasin“, deren Chefredakteur er von 1966 bis 1972 war. Seit 1983 lebt Gustafsson in Austin, Texas, wo er an der Universität Philosophie lehrt.

Moderation: Thomas Steinfeld (SZ)
Lesung: Michael Krüger (Carl Hanser Verlag)

Wir danken der Firma Lagom White (truly scandinavian) für die freundliche Unterstützung!