Do 3.7.14 // 20 Uhr // Bibliothek

Große Liebe

Lesung mit Navid Kermani

Das erste Mal hat er mit fünfzehn geliebt und seitdem nie wieder so groß: Im Laufe von wenigen Tagen erlebt ein Junge die Extreme der Verliebtheit, vom ersten Kuss bis zur endgültigen Abweisung. Im Mikrokosmos eines Gymnasiums Anfang der 80er Jahre und vor dem Hintergrund der westdeutschen Friedensmärsche führt Navid Kermani das Schauspiel der Liebe in ihrer ganzen Majestät und Lächerlichkeit vor. Sein neuer Roman (Hanser Verlag) ist eine »wundervoll doppelbödige Reflexion gar nicht nur über das Lieben, sondernmehr noch über die Angst vor dem Verlust.« (FAZ)
www.navidkermani.de

Moderation: Martina Boette-Sonner (Bayerischer Rundfunk)

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Buch in der Au
Eintritt: Euro 9.- / 7.-