Mo 3.11.97 // 0 Uhr // Bibliothek

Gottes blinde Augen

Lesung mit Rajzel Zychlinski

Vom Schtetl nach New York – die jiddische Dichterin Rajzel Zychlinski erlitt das typische Emigrantenschicksal polnischer Juden, sofern sie überhaupt das Glück hatten, die Vernichtungslager zu überleben. Ihre Gedichte, die die 1910 geborene Autorin seit 1936 publiziert, zeugen von der Sehnsucht nach der verlorenen Heimat und von der schwer lastenden Erinnerung an die Schrecknisse der Pogrome.

Einführung und Lesung: Karina Kranhold