Mo 22.11.04 // 00 Uhr // Saal

Freie Welt. Europa, Amerika und die Chance der Krise

Lesung mit Timothy Garton Ash

Der Westen richtet sich neu aus. Europa und die USA beobachten sich mit Misstrauen, Großbritannien sucht nach einer Sonderrolle, und noch ist überhaupt nicht absehbar, ob und wie die Europäische Union nach der Osterweiterung funktionieren wird. Trotzdem beansprucht der Westen, weltweit an der Lösung politischer Konflikte mitzuwirken. Zu Recht, meint Timothy Garton Ash. Wie kein anderer ist er mit der politischen Situation in ganz Europa und in den USA vertraut. Er hat mit Bush, Blair und Schröder diskutiert, aber auch mit Bürgern aus verschiedenen westlichen Staaten. Ihre Sache wird es sein, dass Europa und die USA wieder einen Weg zu einer gemeinsamen Politik finden. Denn die freien Bürger des Westens sind geradezu moralisch verpflichtet, auch die Interessen jener Menschen zu vertreten, die in Unfreiheit leben. Timothy Garton Ashs neues Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer, die Krise als Chance zu nutzen – für eine wirklich freie Welt.
Timothy Garton Ash, geboren 1955, lehrt europäische Zeitgeschichte am St. Antony`s College in Oxford.

Moderation: Hans Werner Kilz (SZ)