Fr 15.4.05 // 0 Uhr // Saal

Frauen, die lesen, sind gefährlich

Ein Abend mit Stefan Bollmann und Elke Heidenreich

Lesende Frauen darzustellen faszinierte Künstler vieler Epochen. Doch bis Frauen das Lesen erlaubt wurde, dauerte es viele Jahrhunderte, denn Frauen, die lesen, sind gefährlich. Das gleichnamige Buch von Stefan Bollmann funktioniert wie ein imaginäres Museum: Vor- und zurückblätternd kann darin flaniert, können Augenblicke erhascht und Zusammenhänge >ersehen< werden. Die Bilder und Fotografien stammen ebenso von bekannten und neu zu entdeckenden Künstlern. Der Bogen wird vom Mittelalter zur Gegenwart gespannt, wobei der Schwerpunkt der gezeigten Motive auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegt. Wie gefährlich lesende Frauen sind, werden Elke Heidenreich und Stefan Bollmann in einem geistreichen und amüsanten Vortrag mit vielen Bildern unter Beweis stellen.