Mi 14.10.98 // 0 Uhr // Bibliothek

Eine Zierde in ihrem Haus

Lesung mit Asta Scheib

Moderation: Herbert Riehl-Heyse

„Eine Zierde in ihrem Haus“, den Titel des jüngsten Romans der Münchnerin Asta Scheib über die Nürnberger Fabrikantentochter Ottilie von Faber-Castell, darf man getrost doppeldeutig verstehen. Der Lebensweg dieser außergewöhnlichen Frau aus dem Hause der fränkischen Bleistiftdynastie wurde bei allem anfänglichen gesellschaftlichen Glanz bald von sozialen Ausgrenzungen überschattet, nachdem Ottilie aus der Enge ihrer Familienverhältnisse ausgebrochen war und begonnen hatte, ihren eigenen Lebensweg zu gehen.