Mi 10.3.10 // 0 Uhr // Saal

Eifersucht

Lesung mit Catherine Millet

Lesung des deutschen Textes: Sophie von Kessel
Moderation: Ina Hartwig

Sieben Jahre nach ihrem Skandalerfolg »Das sexuelle Leben der Catherine M.« schreibt Catherine Millet in ihrem neuen Buch (Deutsch von Sigrid Vagt) über die dunkle Seite der Liebe: die Eifersucht. Zufällig findet sie auf dem Schreibtisch ihres Mannes Fotos einer nackten Frau. Nach dieser Entdeckung wird sie zur Besessenen und durchforstet die Unterlagen ihres Mannes. Sie gerät in eine tiefe Krise – die Erkundung des eigenen Ichs, vorliegend in diesem Buch, wird zum einzigen Ausweg.
Catherine Millet spricht mit der Literaturkritikerin Ina Hartwig über sexuelle Freiheit und Besessenheit und liest im Wechsel mit Sophie von Kessel aus ihrem neuen Buch, das autobiographisches Sachbuch und Roman gleichermaßen ist.

Interview mit Catherine Millet von Maxi Leinkauf in SZ am Wochenende vom 2.1.2010