Mi 3.7.19 // 17 Uhr // Zweigstr. 10, München
Jour-Fixe der Freunde

Die Verlegerin Antje Kunstmann

Exkklusiver Besuch des Kunstmann-Verlages

»Wenn die Sonne über Schwabing aufgeht«, so war erst kürzlich ein besonders schöner Artikel zum 70sten Geburtstag der Verlegerin Antje Kunstmann in der Süddeutschen Zeitung überschrieben. Darin war unter anderem von den »Kunstmann-Mythen« die Rede: dass in den ehemaligen Verlagsräumen in Schwabing früher mal eine Wirtschaft und dann eine Studentenzeitschrift zuhause war, was sich beides »in die DNA des Verlages durchgepaust« habe. Aber natürlich war vor allem zu lesen, dass Antje Kunstmann eine kluge, mutige, originelle und unverzichtbare Verlegerinnen-Persönlichkeit ist, 2019 ausgezeichnet mit dem Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München.

Längst ist der Verlag nicht mehr in Schwabing beheimatet, sondern Mitten in München im Bahnhofsviertel. Hier wirkt die Grande Dame der Münchner Verlagswelt mit ihrem Team, hier wird entschieden, dass die NSU-Protokolle herausgegeben werden oder Wolf Erlbruchs großartiges »Ente, Tod und Tulpe« eine Neuauflage erhält. Antje Kunstmann hat große, auch internationale Autor*innen für die deutschen Leser*innen entdeckt und verlegt: Rafael Chirbes, Barbara Ehrenreich, Roberto Bolano und viele andere mehr.

Wir sind eingeladen, einen Nachmittag lang mit Antje Kunstmann, die übrigens zum Stiftungsvorstand des Literaturhauses gehört, zu plaudern. Wir werden eingeweiht in die Verlagsgeschichte, ihre größten Erfolge, spannendsten Wagnisse und liebsten Autoren. Und vielleicht hören wir dann auch einige Kunstmann-Mythen….

 

Ort: Verlag Antje Kunstmann GmbH
Zweigstrasse 10, Rgb.
80336 München
Treffpunkt: 16.45 Uhr ebenda