Mi 30.6.10 // 00 Uhr // Bibliothek

Die Übersetzerin Andrea Ott

Verleihung des Arbeitsstipendiums des Freistaats Bayern

Das in diesem Jahr zum zweiten Mal vergebene, mit 6.000 Euro dotierte Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern für ein literarisches Übersetzungsprojekt geht an Andrea Ott für ihre Erstübersetzung des Romans »Hudson River Bracketed« von Edith Wharton (1929).

Aus der Begründung der Jury:

»Andrea Otts Übersetzungen lesen sich wie gut geschriebene Originale, in die man sich gerne vertieft. Sie schaffen es, gleichzeitig treu und schön zu sein.«

Andrea Ott liest aus ihrer Übersetzung und berichtet im Gespräch mit Ulrich Blumenbach über ihre Arbeit.

Grußwort und Überreichung der Urkunde: Ministerialdirektor Dr. Rothenpieler

Informieren Sie sich über die Arbeitsstipendien des Freistaats Bayern auf den Seiten des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst: www.stmwfk.bayern.de