Mi 1.4.09 // 0 Uhr // Saal

Die Frau im Turm

Lesung mit Viola Roggenkamp

Begrüßung: Rachel Salamander

Zehn Jahre nach der Wende macht sich Masia Bleiberg auf die Suche nach ihrem Vater in Ostdeutschland. In der Hoffnung, ihn in Dresden zu finden, begleitet sie einen Freund, der dort einen Film über die Gräfin Cosel dreht: Einst Mätresse von August dem Starken und mächtige Frau wurde sie bis zu ihrem Tod auf die Festung Stolpen verbannt. In fünfzig Jahren Gefangenschaft wurde die schöne Hochadlige zu einer Gelehrten und fand im Judentum ihren geistigen Freiraum – im 18ten Jahrhundert ein Skandal. Meisterlich verwebt Viola Roggenkamp in ihrem neuen Roman (S. Fischer Verlag) das Leben zweier Frauen in verschiedenen Jahrhunderten, denen das Judentum Stigma und Fluchtpunkt ist.

Karten in der Literaturhandlung (Tel. 089-280 01 35) und im Literaturhaus (Tel. 089-29 19 34-27)