Mi 24.4.13 // 20 Uhr // Bibliothek

Dichterliebe

Lesung mit Petra Morsbach

Der Lyriker Henry Steiger war in der DDR ein Star. Dann kam die Wende und mit ihr ein unsanftes Erwachen. Im Westen liest niemand Gedichte, sagt sein Verleger und rät zu einem Liebesroman. Aber Henry hält Prosa für unter seiner Würde – bis die junge West-Kollegin Sidonie seine Phantasie beflügelt.
Das neue Buch von Petra Morsbach (»Gottesdiener«, »Opernroman« u. a.) erzählt eine deutsch-deutsche Geschichte, die der Welt der DDR die raue Wirklichkeit nach der Wende gegenüberstellt. Der Roman wirft einen klaren und humorvollen Blick zurück auf eine vermeintlich »gute alte Zeit«, als die Welt, auch die der Literatur, noch in Ordnung schien.

Moderation: Paul Jandl

Veranstalter: Knaus Verlag, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.-
Büchertisch: Lillemors Frauenbuchladen

»Der originellste Ost-Roman der Saison« (Die Zeit)

»Der mit Abstand subtilste und ironischste Ost-West-Roman der Frühjahrssaison 2013« (RBB Kulturradio)

»Eine gelungene Mischung aus Melancholie, Witz und Poesie« (Süddeutsche Zeitung)