Mo 28.9.09 // 20 Uhr // Saal

Das Schwarze Meer: Landschaften des Traums und des Exils

Ein Abend mit Katja Lange-Müller, Mircea Cartarescu und Attila Bartis

Von Grenzen zerschnitten, von Konflikten erschüttert, mit Glücksversprechen gesegnet, ist die Schwarzmeerregion eine Landschaft der europäischen Zukunft: voller Unruhe, Aufbruch, und Freiheitsverlangen. Was entsteht hier, zwischen Constanta und Odessa, Jalta und Sotschi, Batumi und Istanbul, auf den Trümmern der ältesten und der jüngsten Geschichte? Katja Lange-Müller, Mircea Cartarescu und Attila Bartis, drei der Autoren von »Odessa Transfer: Nachrichten vom Schwarzen Meer«, herausgegeben von Katharina Raabe und Monika Sznajderman, erzählen von der Westküste des Schwarzen Meeres – vom Donaukanal über Constanta bis an die rumänischen Badeorte nahe der Grenze zu Bulgarien.
Im Rahmen des Festivals »Neue Ufer. Das Schwarze Meer in Europa« in Berlin, München, Leipzig, Hamburg und Frankfurt am Main

Moderation: Cornelia Zetzsche (Bayerischer Rundfunk)
Dolmetscher: Krisztina Busa, Magda-Lia Bloos
Lesung der deutschen Texte: Andreas Neumann