Di 20.9.05 // 0 Uhr // Bibliothek

Das nackte Leben. Über Schicksal und Liebe der Constanze Mozart

Lesung mit Lea Singer

Im Nachhinein beneiden sie viele. Und stellen sich vor, es müsste verführerisch gewesen sein, an der Seite des Mannes zu leben, der zum meistgeliebten Genie des Planeten wurde. Im Nachhinein hassen sie viele, weil sie meinen, sie habe seinem Genie geschadet. Dieser Neid und dieser Hass haben das Bild der Constanze Mozart verzerrt. Wer war sie wirklich, die Frau, die mit zwanzig Jahren Mozart heiratete und ihn mit neunundzwanzig verlor? Die Frau, die in hundert Ehemonaten sechst Schwangerschaften überstand und vier ihrer Kinder sterben sah. Aber auch die Frau, die zwischen allen Sorgen Mozarts Unbeschwertheit teilte. Die Münchner Autorin Lea Singer erzählt in ihrem historischen Roman lebendig und aufregend das Leben der Constanze Mozart.

Moderation: Jürgen Horbach
Lesung des Textes: Nina Hoger