Di 9.11.04 // 0 Uhr // Saal

Auf der Flucht

Hellmuth Karasek im Gespräch mit Tilman Spengler

Sich erinnern heißt für Hellmuth Karasek Geschichten erzählen. Geschichten, die er erlebt hat, die anderen widerfahren sind, die ihn mit Freunden und Feinden, mit Frauen und Kindern, mit Kollegen und Weggefährten aus der Kulturbranche verbinden. 1944 gelangt er als Elfjähriger nach Sachsen-Anhalt. Mit dem DDR-Abitur in der Tasche studiert er in Tübingen. Seine Ziele sind klar: Er möchte satt werden und einer Welt der wechselnden Lügen entrissen sein – auch um den Preis der Anpassung. Dabei wird er von der Phantasie der Bücher und des Kinos getröstet.
Der Journalist und Schriftsteller Hellmuth Karasek leitete über 20 Jahre lang das Kulturressort des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL. Nach seiner Mitherausgeberschaft beim Berliner TAGESSPIEGEL wechselte er unlängst zur WELT. Tilman Spengler, Sinologe, Autor, Journalist und Mitherausgeber des »Kursbuches«, spricht mit Hellmuth Karasek über sein bewegtes Leben.