Karten-VVK startet am 1.11.2020
Do 17.12.20 // 20 Uhr // Saal & Stream
Einlass ab 19.30 Uhr
Studio Salvatorplatz

Ada

Ein Abend mit Christian Berkel

In der noch jungen Bundesrepublik ist die dunkle Vergangenheit für Ada ein Buch, aus dem die Erwachsenen das entscheidende Kapitel herausgerissen haben. Mitten im Wirtschaftswunder sucht sie nach den Teilen, die sich zu einer Identität zusammensetzen lassen und stößt auf eine Leere aus Schweigen und Vergessen. Ada will kein Wunder, sie wünscht sich eine Familie, sie will endlich ihren Vater – aber dann kommt alles anders.
Vor dem Hintergrund umwälzender historischer Ereignisse wie Wirtschaftswunder, Mauerbau und der 68er-Bewegung erzählt Christian Berkel in »Ada« (Ullstein) von einer vielschichtige junge Frau, die aus dem Schweigen der Elterngeneration heraustritt, von Schuld und Liebe, von Sprachlosigkeit und Sehnsucht, vom Suchen und Ankommen – und beweist sich einmal mehr als mitreißender Erzähler.