Mi 11.11.98 // 20 Uhr // Forum

Abschied von Newton

Lesung mit Gert Heidenreich

Der Traum vom Fliegen und Schweben ist so alt wie die Menschheit. Gert Heidenreich hat diesem Topos von der Überwindung der Schwerkraft mit seinem jüngsten Roman »Abschied von Newton« neue Facetten abgewonnen.

»Aufregender wäre New York gewesen, Kairo oder Rom, aber es geschah in München, einem sich selbst fremden Vorort der Alpen, den sich die Weltgeschichte zuweilen für die Anfänge folgenreicher Verwerfungen aussucht.«

So beginnt die wundersame Geschichte um Arun, den nepalesischen Zirkusjungen, und seine große Liebe Blandine, und sie endet, so viel sei verraten, mit »Herr, Du bist groß.« Welche Verwicklungen dazwischen liegen, ist an diesem Abend zu erfahren.

Moderation: Peter Laemmle