12.12.19 // 15.00 Uhr

Open Poem. Lehrerfortbildung zur Lyrik der Gegenwart

Teil II: Unter der Lupe
Leitung: Karin Fellner (Lyrikerin)
Mit Günther Opitz (Lektor)

Aber was eigentlich? Günther Opitz übt den genauen Blick auf nur ein Gedicht. Eine große Lesemeditation und der Versuch, angemessen zu beschreiben, was wir lesen.

Da stehen sie mit einem Mal im Lehrplan oder gar in der Abiturprüfung: Gedichte zeitgenössischer Lyriker*innen, zu denen es noch keine Unterrichtsmaterialien gibt oder schlimmer noch, zu denen einem nun gar nichts einfällt. Hier will diese Fortbildung ansetzen und ein Instrumentarium vorstellen, mit dem man sich eigene Zugänge schafft – hörend, lesend und mit sehr vielen Übungen zum Kreativen Schreiben. Vor allem aber will sie Lust und Mut machen, sich auf ein Terrain der Sprache und des Wissens zu begeben, wo gerade das Ungesicherte das Denken bewegen kann.
In München hat sich eine lebendige Lyrik-Szene entwickelt. Begleitend zu den Fortbildungen sind (optionale) Besuche von Lyrikveranstaltungen geplant.
Als Lektüregrundlage empfehlen wir: Michael Braun, Hans Thill (Hrsg.): »Aus Mangel an Beweisen. Deutsche Lyrik 2008-2018«. Heidelberg
(Verlag Das Wunderhorn) 2018.